Home » Service » Besuchergruppen

Besuchergruppen

Virtueller Besuch im Europäischen Parlament

Es liegen herausfordernde Monate hinter uns. Durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung der Corona-Pandemie hat sich unser Alltag verändert. Der Schulalltag musste an die Vorgaben der Landesregierungen angepasst, Reisen eingeschränkt und die Zahl der persönlichen Termine so gering wie möglich gehalten werden. Auf absehbare Zeit wird sich an diesen Erfordernissen wenig ändern. Leider ging damit einher, dass Brüssel und Straßburg, die Standorte des Europäischen Parlaments, in Zeiten einer weltweiten Pandemie für viele in weite Ferne gerückt sind. Mit einer Schulklasse oder einer anderen Gruppe das Parlament zu besuchen, ist bis auf weiteres nicht möglich.

Mein Arbeitsalltag der vergangenen Monate, als Abgeordneter im Europäischen Parlament, hat gezeigt, dass die digitale Welt einen flexibleren Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern in Brandenburg, nicht nur in den Wahlkreiswochen, sondern auch in den Sitzungswochen, erlaubt.

Gerne möchte ich Sie gemeinsam mit dem Besucherdienst des Europäischen Parlaments zu einem virtuellen Austausch nach Brüssel einladen. Dieser digitale Besuch könnte sich so gestalten, dass der Besucherdienst sich mit Ihnen auf eine virtuelle Tour durch das Europäische Parlament begibt, über die Rolle des Europäischen Parlaments und wie es in all seiner Vielfalt funktionieren kann austauscht. Anschließend würde ich mit Ihrer Besuchergruppe, beispielsweise den Schülerinnen und Schülern, ins Gespräch treten, über meine Arbeit als Abgeordneter und darüber, was die EU in Zeiten von Corona macht, berichten und gerne die sich daraus ergebenden Fragen beantworten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie oder Ihre Schülerinnen und Schüler Interessen an einen Gespräch im Rahmen des vorgeschlagenen virtuellen Formats hätten. Geben Sie mir gerne eine Rückmeldung.

Für Fragen und Anregungen stehen mein Team und ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.