Aktuell
21.06.2018 | Pressemitteilung
Gastfamilien für europäische Austauschschüler/innen in Brandenburg gesucht
Potsdam/Bonn, 21. Juni 2018 – Europa ist durch die Europäische Union vereint – und weist eine unglaublich vielfältige kulturelle Landschaft auf. Als Gastfamilie für eine Schülerin oder einen Schüler aus dem europäischen Ausland können Familien diese Vielfalt entdecken. Dr. Christian Ehler, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, unterstützt die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. dabei, Gastfamilien in seinem Wahlkreis ab September zu finden. Ehler sagt: „Andere reden nur von Europa – Gastfamilien leben Europa. Durch ihre Gastfreundschaft füllen Gastfamilien die europäische Idee des friedlichen Miteinanders mit Leben. Sie bieten einem jungen Menschen damit eine einmalige Chance – und werden selbst um eine unvergessliche Erfahrung reicher.“
weiter
20.06.2018 | Pressemitteilung
Dr. Christian Ehler MdEP begrüßt das heutige Abstimmungsergebnis zur Urheberrichtlinie und plädiert für einen fairen Ausgleich aller Interessen
„Wenn Autoren, Journalisten, Designer, Fotografen, Künstler, kurzum: all diejenigen, die unsere kulturelle Vielfalt in Europa mit Leben füllen und bereichern, von ihrer Arbeit nicht mehr leben können, weil Online-Plattformen, die von deren Kreativität wirtschaftlich profitieren, nicht bereit sind, die Urheber angemessen zu beteiligen, dann ist etwas ganz gehörig in Schieflage. Dem galt es entgegenzuwirken. Das haben wir jetzt getan“, kommentierte Dr. Christian Ehler MdEP (CDU/EVP) das Ergebnis der heutigen Abstimmung im JURI-Ausschuss.
weiter
12.06.2018
Europäisches Parlament stimmt über die Überwachung und Meldung der CO2-Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs neuer schwerer Nutzfahrzeuge ab
Anlässlich der heutigen Abstimmung des Europäischen Parlaments in Straßburg über die Überwachung und Meldung der CO2-Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs neuer schwerer Nutzfahrzeuge erklärte der brandenburgische CDU-Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler: „Angesichts der Tatsache, dass im Jahr 2014 25 % der straßenverkehrsbedingten CO2-Emissionen – und damit 5 % des gesamten CO2-Ausstoßes in der Europäischen Union – durch schwere Nutzfahrzeuge verursacht wurden, muss auch im Verkehrswesen ein wesentlicher Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen bis 2030 geleistet werden. Die Erderwärmung ist ein reales Problem, das nur mithilfe entschlossener und ehrgeiziger Entscheidungen bewältigt werden kann.“
weiter
11.06.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem Informationsdienst EU-Kommunal wollen wir Sie regelmäßig über alle wichtigen Ereignisse und Neuigkeiten aus und über die Europäische Union informieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Informationen, die für Sie vor Ort in den Städten und Gemeinden in Brandenburg unmittelbar relevant sind. Dazu gehören neue Förderprogramme genauso wie Gesetzgebungsvorhaben oder neue Informationsangebote im Internet.

Die pdf-Datei ist wie immer am Ende vefügbar. Viel Spaß beim Lesen!
Zusatzinfos weiter
08.06.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 11. bis 14. Juni treffen sich die Mitglieder des Europäischen Parlaments in Straßburg. Wenn Sie lesen möchten, worüber in diesen Tagen auf europäischer Ebene gesprochen wird, finden Sie hier die Zusammenstellung der Schwerpunkte der Plenartagung.
weiter
07.06.2018

Anlässlich des heute veröffentlichten Vorschlags der Europäischen Kommission zu Horizont Europa begrüßt Dr. Christian Ehler MdEP (EVP), der kürzlich zum Berichterstatter für Horizont Europa (Spezifisches Programm) ernannt wurde, das Forschungsrahmenprogramm:

weiter
31.05.2018
Der Handelsminister der Vereinigten Staaten, Wilbur Ross, gab heute bekannt, dass die Europäische Union nicht mehr von den Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte, die schon länger angekündigt waren, ausgenommen sein wird. Ab Mitternacht werden die USA daher Strafzölle von 25 Prozent auf Stahl- und 10 Prozent auf Aluminiumimporte erheben. Nach dieser Bekanntmachung zeigte sich Dr. Christian Ehler, Vorsitzender der US-Delegation des Europäischen Parlaments, tief beunruhigt:
weiter
31.05.2018
Europäisches Parlament fordert EU-Maßnahmen gegen Tacho-Betrug
Anlässlich der heutigen Abstimmung des Europäischen Parlaments in Straßburg über die Manipulation des Kilometerzählers in Kraftfahrzeugen erklärte der Brandenburger CDU-Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler: „Die Manipulation von Kilometerzählern ist ein weit verbreitetes Phänomen, das eine ernsthafte Bedrohung der Straßenverkehrssicherheit darstellt, das ordnungsgemäße Funktionieren des Binnenmarktes verzerrt und Verbraucher, Versicherungsträger, Gebrauchtwagenhändler, Leasingunternehmen und auch Hersteller in unfairer Weise zusätzlich belastet. Die EU-Kommission sollte nun innerhalb von zwölf Monaten neue Rechtsvorschriften vorschlagen, um die Manipulation von Kilometerzählern wirksamer zu bekämpfen.“
weiter
14.05.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem Informationsdienst EU-Kommunal wollen wir Sie regelmäßig über alle wichtigen Ereignisse und Neuigkeiten aus und über die Europäische Union informieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Informationen, die für Sie vor Ort in den Städten und Gemeinden in Brandenburg unmittelbar relevant sind. Dazu gehören neue Förderprogramme genauso wie Gesetzgebungsvorhaben oder neue Informationsangebote im Internet.

Die pdf-Datei ist wie immer am Ende vefügbar. Viel Spaß beim Lesen!
Zusatzinfos weiter
03.05.2018
Veröffentlichung des Kommissionsvorschlags für den Mehrjährigen Finanzrahmen nach 2020
Anlässlich der gestrigen Veröffentlichung des Kommissionsvorschlags für den Mehrjährigen Finanzrahmen nach 2020 erklärte der brandenburgische CDU-Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler: „Der Mehrjährige Finanzrahmen liefert die Basis für die politischen Prioritäten in den kommenden Jahren. Das hat auch für das Land Brandenburg ganz konkrete Auswirkungen. So wurde die Brandenburger Forschungslandschaft in dieser Förderperiode mit mehr als 30 Millionen Euro unterstützt, davon gingen alleine mehr als 5,4 Millionen an die Hochschulen. Das verspätete Anlaufen der Programme in 2014 hat gezeigt, dass man durch die verzögernde Verhandlungsweise etwa ein bis zwei Haushaltsjahre verloren hat. Das darf sich nicht wiederholen.
weiter