Aktuell
01.03.2017, 10:14 Uhr
Schwerpunkte der Plenartagung vom 01. - 02. März 2017 in Brüssel
Sehr geehrte Damen und Herren,
hier die Zusammenstellung der Schwerpunkte der Plenartagung vom 01. - 02. März 2017 in Brüssel.

 

Diese Woche geht es unter anderem um folgende Themen:

 

 

Mögliche Debatte zur Zukunft Europas mit Jean-Claude Juncker

Falls die EU-Kommission das geplante Weißbuch zur Zukunft Europas am Mittwoch verabschiedet, wird eine Debatte zu diesem Thema der Tagesordnung für Mittwoch als erster Punkt hinzugefügt. Vor der Aussprache erhält EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Gelegenheit, den Inhalt des Weißbuchs dem Plenum vorzustellen. 

Debatte mit Rat und Kommission zu zentralen Themen des nächsten EU-Gipfels

Am Mittwoch beginnt die Plenarsitzung mit einer Debatte über die Hauptthemen des nächsten Europäischen Rates am 9.-10. März. Vertreter von Rat und Kommission nehmen an der Aussprache teil. Die Abgeordneten werden ihre Prioritäten in den Bereichen Wirtschaft, Beschäftigung, Migration und Verteidigung vorstellen, sowie zur Zukunft Europas.

Unionsbürger im Vereinigten Königreich: Verstöße gegen die Freizügigkeit?

Die Abgeordneten sind besorgt über mögliche Verstöße gegen das Recht auf freien Personenverkehr von EU-Bürgern, die im Vereinigten Königreich leben. In der für Mittwoch vorgesehenen Aussprache werden sie die Kommission zu aktuellen Statistiken über die Anzahl von Anträgen auf Erteilung oder von Verweigerungen einer Aufenthaltsgenehmigung und von Ausweisungen aus dem Vereinigten Königreich befragen.

Parlament will sich für erschwingliche Arzneimittel einsetzen

Die Preise für neue Arzneimittel in der EU sind in den vergangenen Jahrzehnten in so hohem Maße gestiegen, dass sich zahlreiche Bürger Europas diese Mittel nicht mehr leisten können und die Nachhaltigkeit der nationalen Gesundheitsversorgungssysteme bedroht ist, unterstreichen die Abgeordneten in einem Entschließungsentwurf, der am Donnerstag zur Abstimmung steht.

Verschwundene Migrantenkinder in Europa

Am Mittwoch werden die Abgeordneten mit EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos erörtern, wie das Problem der verschwundenen Migrantenkinder in Europa bewältigt werden soll. Mindestens 10 000 unbegleitete Flüchtlingskinder sind nach Angaben von Europol aus dem Jahr 2016 nach ihrer Ankunft in Europa verschwunden.

Frauentag: Kampf um gleiche Löhne und Gehälter bei Frauen und Männern verstärken

Trotz der Richtlinie aus dem Jahr 2006 zur Gleichstellung der Geschlechter auf dem Arbeitsmarkt bestehen weiterhin Unterschiede bei der Vergütung zwischen Frauen und Männern, bei den Renten sind es 40% und mehr. In der für Mittwoch geplanten Debatte werden die Abgeordneten Rat und Kommission befragen, welche Maßnahmen sie vorschlagen, um das geschlechtsspezifische Lohngefälle zu beheben.

Weitere Tagesordnungspunkte

 

 

Schwerpunkte der Plenartagung online

Live-Übertragung der Plenarsitzung (EbS+)

Pressekonferenzen und weitere Veranstaltungen (EP Live)

EuroparlTV

Audiovisuelle Webseite des EP